Neuigkeiten



Prof. Dr. Katja Lengnink im Mathematischen Kolloquium

Vortrag: 21.06.2016, 16-18 Uhr (MZH 1090)

Titel: „Mündigkeit gegenüber Mathematik“: Ein Anspruch an den Mathematikunterricht und seine Realisierung

Ein Abstract und weitere Informationen dazu unter Ankündigungen.



Prof. Dr. Florian Schacht im Mathematischen Kolloquium

Vortrag: 10.05.2016, 16-18 Uhr (MZH 1090)

Titel: Zur Nutzung von Fachsprache und Werkzeugsprache bei der Arbeit mit digitalen Werkzeugen

Ein Abstract und weitere Informationen dazu unter Ankündigungen



Prof. Dr. Christine Knipping & Prof. Dr. Angelika Bikner-Ahsbahs im Interview

Im Online Magazin des Verbundprojektes "Diagnose und individuelle Förderung" (gefördert durch die Telekom-Stiftung) kann ein Interview mit Prof. Dr. Christine Knipping über "fachliches Lernen im sozialen Miteinander" nachgelesen werden. Außerdem spricht Prof. Dr. Angelika Bikner-Ahsbahs über inklusiven Mathematikunterricht.



Lehrerbildung: Uni Bremen im Wettbewerb „Digitales Lernen Grundschule“ erfolgreich 

Eine ausführliche Pressemitteilung ist in den Ankündigungen zu finden.



Kompendium zum Wissenschaftlichen Arbeiten online

Ab sofort steht ein Kompendium zum Wissenschaftlichen Arbeiten in der Mathematikdidaktik unseres Fachbereiches als Download zur Verfügung.




Mitglieder der AG Didaktik

Unser Profil

Langjährige Erfahrungen in der Schulpraxis, in der Förderung von Lernenden und in der Aus- und Fortbildung von Lehrkräften, vielfältige Erfahrungen in der mathematischen und mathematikdidaktischen Forschung kommen in unserer AG Didaktik der Mathematik zusammen. Die Vielfalt unserer Kompetenzen nutzen wir, um im Rahmen von Lehrerausbildung und mathematikdidaktischer Forschung mit- und voneinander zu lernen. Unser gemeinsames Forschungsinteresse ist es, mehr theoretische und praktische Einsicht in Prozesse der mathematischen Wissenskonstruktion und deren fördernde und behindernde Bedingungen zu gewinnen.

Zentraler Grundsatz in der Lehrerausbildung ist eine möglichst enge Verzahnung von theoretischem und praktischem Wissen. Das bedeutet:

  • eine möglichst frühe Einbindung von Studierenden in die mathematikdidaktische Forschung,
  • das Aufgreifen von Forschungsergebnissen in die praxisbezogene Ausbildung,
  • das Aufnehmen von Praxiserfahrungen in die elementarmathematische und mathematikdidaktische Lehrerausbildung und
  • eine didaktisch angereicherte elementarmathematische Lehrerausbildung.

Als Arbeitsgemeinschaft, die in eine größere Institution eingebunden ist, tragen wir zur Kommunikation mit anderen Arbeitsgruppen bei, indem wir uns in einem breiten Umfang an der universitären Selbstverwaltung beteiligen.

Kontakt

Hier finden Sie unsere Kontaktinformationen.