ZeTeM > Über das ZeTeM

FacebookFollow ZeTeM on facebook!

Über das ZeTeM

Das Zentrum für Technomathematik an der Universität Bremen arbeitet in Modellierung und Lösung komplexer Probleme in Natur- und Ingenieurswissenschaften. Zum Einsatz kommen moderne Methoden der angewandten Mathematik. Wir übernehmen den ganzen Prozess der Problemlösung von Modellierung, mathematischer Analyse bis zur Entwicklung von Software
und Simulationen.

Das ZeTeM wird von den Direktoren Prof. Dr. Dr. h. c. Peter Maaß und Prof. Dr. Christof Büskens geleitet.

Wärmebehandlung von Stahl Wärmebehandlung von Stahl

Das erklärte Ziel und die zentrale Aufgabe des Zentrums für Technomathematik ist der Transfer moderner mathematischer Methoden in Industrie und Wissenschaft. Von besonderer Bedeutung sind dabei Kooperationsprojekte mit Unternehmen und technisch-naturwissenschaftlichen Forschungsinstituten, in denen neue mathematische Ergebnisse in Verfahren und Algorithmen umgesetzt werden, um sie für konkrete Anwendungen nutzbar zu machen. In diesen Projekten wird - in enger Zusammenarbeit mit Experten der jeweiligen Anwendungsfelder aus Technik, Natur- und Ingenieurwissenschaften - der gesamte Problemlösungsprozess von der Modellierung des Ausgangsproblems über die mathematische Analyse des Modells bis zur Software-Entwicklung und zur konkreten Simulation und Optimierung bearbeitet. Ein herausragendes Anliegen ist dabei, auch mittelständischen Unternehmen moderne mathematische Methoden zur Problemlösung zugänglich zu machen.

Ein wesentlicher Baustein der Transfer-Aktivitäten des ZeTeM ist die anwendungsnahe Ausbildung von Studierenden in den Studiengängen Technomathematik und Mathematik. Die Studierenden werden frühzeitig und kontinuierlich an moderne mathematische Methoden herangeführt, um sie auf konkrete technische und naturwissenschaftliche Probleme anzuwenden. Schon während des Studiums arbeiten sie an konkreten Anwendungs- und Industrie-Projekten des ZeTeM mit.


Wir trauern um unseren Kollegen Armin Lechleiter.