ZeTeM > Über das ZeTeM > Mitarbeiter > Mischa Jahn

Bild  Mischa Jahn

Mischa Jahn

Wissenschaftlicher Mitarbeiter der AG Numerik PDE

Raum: MZH 2410
E-Mail: mischa@math.uni-bremen.de
Telefon: (0421) 218-63855

Forschungsgebiete

Projekte

Numerische Simulation und Optimierung von zeitabhängigen Prozessen aus den Ingenieur- und Materialwissenschaften 01.01.2016 - 31.12.2017
Kopplung von Prozess-, Gefüge- und Struktursimulation zur Beurteilung der quasi-statischen Festigkeit laserstrahlgeschweißter Hybrid-Verbindungen (HyProMiS) 01.08.2010 - 31.07.2012
Mikrokaltumformen - Teilprojekt A3: Stoffanhäufen seit 01.01.2007

Abschlussarbeiten (Auswahl)vollständige Liste

  1. Untersuchung des Erstarrungsprozesses beim laserbasierten Stoffanhäufen (Alina Pätzold)
  2. Numerical solution of the two-phase Stefan problem with XFEM and level set methods (Timo Klock)

Publikationen (Auswahl)vollständige Liste

  1. M. Jahn, T. Klock.
    Numerical solution of the Stefan problem in level set formulation with the eXtended finite element method in FEniCS.
    Berichte aus der Technomathematik 17-01, Universität Bremen, 2017.
  2. A. Schmidt, E. Bänsch, M. Jahn, A. Luttmann, C. Niebuhr, J. Vehmeyer.
    Optimization of Engineering Processes Including Heating in Time-Dependent Domains.
    IFIP AICT Series Vol. 494, 452-461 Seiten, Springer Verlag, 2017.
  3. H. Brüning, M. Jahn, F. Vollertsen, A. Schmidt.
    Influence of laser beam absorption mechanism on eccentricity of preforms in laser rod end melting.
    11th International Conference on Micro Manufacturing (ICOMM), 29.03-31.03.2016, Orange County, California, USA.
  4. M. Jahn, T. Klock.
    A level set toolbox including reinitialization and mass correction algorithms for FEniCS.
    Berichte aus der Technomathematik 16-01, Universität Bremen, 2016.
  5. M. Jahn, A. Luttmann.
    Solving the Stefan problem with prescribed interface using an XFEM toolbox for FENICS.
    Berichte aus der Technomathematik 16-03, Universität Bremen, 2016.