Logo ZeTeM

Zentrum für Technomathematik

ZeTeM > Forschung und Anwendungen > Projekte > ALBERTA – eine Finite-Elemente-Toolbox für Forschung und Lehre

Kontakt Sitemap Impressum [ English | Deutsch ]

ALBERTA – eine Finite-Elemente-Toolbox für Forschung und Lehre

Arbeitsgruppe:AG Numerik PDE
Leitung: Prof. Dr. Alfred Schmidt ((0421) 218-63851, E-Mail: schmidt@math.uni-bremen.de)
Bearbeiter:
Projektpartner: Prof. Dr. Kunibert G. Siebert, Universität Duisburg-Essen
Laufzeit: seit 20.10.2002
Bild des Projekts ALBERTA – eine Finite-Elemente-Toolbox für Forschung und Lehre Gemeinsam mit der Arbeitsgruppe Siebert (Universität Augsburg) wurde die adaptive Finite-Elemente-Toolbox ALBERTA  entwickelt und implementiert. Diese Entwicklung wird laufend weitergeführt. Die Toolbox bietet eine gemeinsame Grundlage für Simulationen von stationären und zeitabhängigen Problemen in ein, zwei und drei Raumdimensionen. Basierend auf angepassten Datenstrukturen für geometrische, Finite-Elemente- und algebraische Informationen werden abstrakte adaptive Methoden, Quadratur- und Gittermodifikations-Routinen etc. in einer Bibliothek zur Verfügung gestellt. Damit ist eine weitgehend dimensions-unabhängige Entwicklung und Programmierung von Anwendungen möglich. Mittlerweile wird ALBERTA an mehr als 50 verschiedenen Lehr- und Forschungseinrichtungen im In- und Ausland eingesetzt. In den laufenden Arbeiten zur Weiterentwicklung wird auch der Einsatz auf Parallelrechnern vorangetrieben, siehe dazu „Parallele und adaptive Finite-Elemente-Methoden”.