Aktuelle Forschung

Seit Juni 2016 bin ich am BMBF-Projekt „MAL – Multimodal Algebra lernen“ beteiligt. Darin soll in Zusammenarbeit zahlreicher Partner aus verschiedenen Gebieten erkundet werden, wie sich neueste Technologien für den Algebra-Unterricht nutzen lassen. Erste Informationen finden sich in der Madipedia, eine Projekthomepage ist in Arbeit.

Promotionsprojekt

In meinem 2016 abgeschlossenen Promotionsprojekt „Ausbildung algebraischen Struktursinns im alltäglichen Mathematikunterricht“ habe ich mich mit der Frage befasst, was die Ausbildung eines Sinns für algebraische Strukturen (Terme, Gleichungen) im Klassenverband ausmacht und wie das Unterrichtsdesign dazu beiträgt. In einer designbasierten Studie in einer achten Klasse wurden Ansätze erprobt und weiterentwickelt, die sich aus Bikner-Ahsbahs‘ Theorie der interessendichten Situationen und der tätigkeitstheoretischen Mathematikdidaktik, wie sie von Roth und Radford vertreten wird, ergeben.

In der Dissertationsschrift wird dargelegt, dass die Ausbildung algebraischen Struktursinns als das Hineinwachsen in die Tätigkeit mit der jeweiligen algebraischen Struktur beschreiben lässt. Es wird aufgezeigt, wie sich die neue Sicht auf die algebraische Struktur in verbalen Beschreibungen und Verschriftlichungen manifestiert. Außerdem wird erörtert, auf welches Vorwissen Schülerinnen und Schüler in der Ausbildung algebraische Struktursinns angewiesen sind. Doch die Ausbildung algebraischen Struktursinn ist keine reine Geistesleistung: Situatives Interesse und längerfristige Rollenfestlegungen spielen eine entscheidende Rolle. Als soziale Interaktionsform, in der all diese Aspekte zusammenkommen, wird das Tuning beschrieben. Hier stimmen die Schülerinnen und Schüler ihre Sicht auf die algebraische Struktur mit der Lehrkraft ab. Durch die abschließende tiefgehende Diskussion der empirisch gewonnenen Ergebnisse in Bezug auf die verwendeten Theorien und durch die Herstellung von Verbindungen in die weitere Forschungslandschaft wird gezeigt, wie die in dieser Arbeit gewonnenen Erkenntnisse über das konkrete Untersuchungsfeld von Bedeutung sind. Die Veröffentlichung der Arbeit finden Sie unter http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:gbv:46-00105386-17

Kontakt

Hier finden Sie meine Kontaktinformationen.