An der Universität Bremen ist am Fachbereich 3 - Mathematik und Informatik – vorbehaltlich der Stellenfreigabe zum nächstmöglichen Zeitpunkt

 

eine Professur

Bes.Gr.W2/W3

im Beamtenverhältnis auf Lebenszeit

 für das Fachgebiet

Didaktik der Mathematik

mit Schwerpunkt in der Sekundarstufe

Kennziffer P445/04

 

zu besetzen.

 

Die Entscheidung über die Besoldungsgruppe wird unter Berücksichtigung der Qualifikation und Erfahrung der/des zu Berufenden im Verlauf des Berufungsverfahrens getroffen.

 

Die zu besetzende Stelle ist eine von zwei Professuren für Didaktik der Mathematik am Fachbereich. Gesucht wird eine Persönlichkeit, die neben der Wahrnehmung ihrer Aufgaben in der Lehre (schwerpunktmäßig in der Fachdidaktik für die Sekundarstufe II)  und der Forschung bereit ist, in Zusammenarbeit mit den fachmathematischen Kollegen im Fachbereich die Überarbeitung bzw. Neugestaltung der Lehrerausbildung im Fach Mathematik in einer Bachelor- und Masterstruktur maßgeblich zu betreiben.

Erwartet werden  von der Bewerberin / dem Bewerber  neben einer profunden Kenntnis des Forschungsstands der Mathematikdidaktik  in voller Breite ein ausgewiesener Forschungsschwerpunkt in einem aktuellen Bereich der Mathematikdidaktik sowie  eine gewisse Breite in den verfolgten Interessen und die Bereitschaft, den Kontakt mit der schulischen Praxis auch künftig zu pflegen. Erwartet wird auch die Bereitschaft zu hochschuldidaktischer Weiterbildung, zum Umgang mit multimedialen Lernumgebungen und die Bereitschaft, durch Einwerbung von Drittmitteln zur Forschungsfinanzierung beizutragen.

 

Die Universität Bremen bietet neben einem angenehmen kollegialen Arbeitsklima ein lebendiges wissenschaftliches Umfeld, in welchem sich sowohl innerfachliche wie interdisziplinäre Kooperationen, z.B. innerhalb des in Gründung befindlichen Instituts für Didaktik der Naturwissenschaften, entfalten können. Gleiches gilt für Kooperationsmöglichkeiten mit Arbeitsgruppen der Universität Oldenburg, mit der die Universität Bremen durch einen Kooperationsvertrag verbunden ist.

 

Neben den beamtenrechtlichen Voraussetzungen werden eine  hervorragende Promotion und weitere wissenschaftliche Leistungen in der Mathematik oder ihrer Didaktik sowie mehrjährige Erfahrungen in der Schulpraxis und der Lehrerausbildung vorausgesetzt.

 

Die Universität strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen im Wissenschaftsbetrieb an und fordert deshalb Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben.

Schwerbehinderten wird bei gleicher fachlicher und persönlicher Eignung der Vorrang gegeben.

 

Nähere Auskünfte erteilt der Dekan des Fachbereichs 3, Prof. Dr. H.-E. Porst, unter 0421/218-2276 oder

dekan@fb3.uni-bremen.de.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bis zum 25. Oktober 2004 unter Angabe der o.g. Kennziffer an die

Universität Bremen

 Dezernat 2

 Postfach 330440

 28334 Bremen.

Zusätzlich wird darum gebeten, die Bewerbungsunterlagen in elektronischer Form

(möglichst im .pdf-Format) an: dekan@fb3.uni-bremen.de