Die Mathematik des Fachbereiches 3 der Universität Bremen Hier geht es zur Homepage der Verwaltung des Fachbereiches 3 der Universität Bremen Hier geht es zur Homepage der Informatik des Fachbereiches 3 der Universität Bremen Hier geht es zur Homepage der Mathematik des Fachbereiches 3 der Universität Bremen Hier geht es zur Homepage des Fachbereiches 3 der Universität Bremen Hier geht es zur Homepage der Universität Bremen


INHALT & PFAD:
Startseite Textformat


Für den Fall, dass Ihr Computer das entsprechende Format nicht angezeigen kann, können Sie sich hier das Dokument als unformatierte Textausgabe ansehen.

(Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass gewisse Dokumente nicht als Textalternative zur Verfügung stehen.)


Download:
Download Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in, Kennziffer A 300/16 (application/pdf 24.1 KB)


Textalternate  Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in, Kennziffer A 300/16
Fulltext:




Im Fachbereich 3 (Mathematik und Informatik) ist für Lehre und Forschung in der
Arbeitsgruppe Robotik zeitlich befristet für 3 Jahre
eine Stelle einer / eines
Wissenschaftlichen Mitarbeiterin / Wissenschaftlichen Mitarbeiters
EG 13 TV-L
zum nächstmöglichen Zeitpunkt unter dem Vorbehalt der Stellenfreigabe zu besetzen.
Mit der Stelle sind die folgenden Aufgaben verbunden:
- Selbstbestimmter Forschungsarbeit auf einem oder mehreren der Gebiete:
maschinelle Lernverfahren, Entwicklung von Algorithmen zur Klassifikation von
Sensordaten in der Robotik und von Biosignalen.
Bei Bewerberinnen / Bewerbern mit nicht abgeschlossener Promotion gilt: Die
Forschungsarbeit soll zu Abfassung einer Dissertation und Promotion führen.
- Mitwirkung an Forschungsthemen der Arbeitsgruppe auf den oben genannten
Gebieten und Präsentation der Forschungsergebnisse auf internationalen
Konferenzen.
- Beteiligung an der Lehre mit 4 SWS pro Semester.
Lehre, insbesondere Lernverfahren für Autonome Roboter -03ME-712.07
Voraussetzung ist ein mit überdurchschnittlichem Erfolg abgeschlossenes
wissenschaftliches Hochschulstudium (Master mit mind. 300 CP) oder ein vergleichbarer
Abschluss (z.B. Uni-Diplom) in Informatik oder (Techno-)Mathematik mit gutem Verständnis
für Algorithmen, wie sie im Bereich der Lernverfahren notwendig sind. Erfahrung im Bereich
der Stochastik oder Optimierung sind von besonderem Vorteil.
Erfahrung im Bereich der Programmierung ist zwingend erforderlich. Vor allem
Programmiersprachen wie Python und C++ sind hier erwünscht
Gern gesehen aber nicht erforderlich sind vertiefte Kenntnisse im Bereich der Steuerung und
Kontrolle von mobilen Robotern und der Modellierung und Analyse extrozeptiver und
propriozeptiver sensorischer Information.
Die Universität Bremen beabsichtigt, den Anteil von Frauen im Wissenschaftsbereich zu
erhöhen und fordert deshalb Frauen ausdrücklich auf, sich zu bewerben.
Schwerbehinderten Bewerberinnen/Bewerbern wird bei im Wesentlichen gleicher fachlicher
und persönlicher Eignung der Vorrang gegeben.
Bewerbungen von Menschen mit einem Migrationshintergrund sind willkommen.
Wenn Sie sich angesprochen fühlen, senden Sie bitte Ihre aussagekräftigen
Bewerbungsunterlagen elektronisch ­ unter Angabe der Ausschreibungskennziffer
A300/16 bis zum 29.12.2016 an:
Prof. Dr. Frank Kirchner
Fachbereich 3
Universität Bremen
Postfach 33 04 40
28334 Bremen.
oder per Email an: robotic.heidmann@uni-bremen.de
Bewerbungsunterlagen werden nur in Kopie (keine Mappen) benötigt; sie werden nach
Abschluss des Auswahlverfahrens vernichtet.
A300-16_Kirchner_Grund A300-16_Kirchner_Grund cocs FreePDF 4.14 - http://shbox.de GPL Ghostscript 9.04 Mon Dec 12 09:13:30 2016 Mon Dec 12 09:13:30 2016 no 2 no 595 x 842 pts (A4) 24675 bytes no 1.7
Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in, Kennziffer A187/16
Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in, Kennziffer A 300/16


 



zurück  




Seitenanfang  -  Impressum Zuletzt geändert durch: cocs [b]   13.12.2016 Admin-Login