Die Mathematik des Fachbereiches 3 der Universität Bremen Hier geht es zur Homepage der Verwaltung des Fachbereiches 3 der Universität Bremen Hier geht es zur Homepage der Informatik des Fachbereiches 3 der Universität Bremen Hier geht es zur Homepage der Mathematik des Fachbereiches 3 der Universität Bremen Hier geht es zur Homepage des Fachbereiches 3 der Universität Bremen Hier geht es zur Homepage der Universität Bremen


INHALT & PFAD:
Startseite Textformat


Für den Fall, dass Ihr Computer das entsprechende Format nicht angezeigen kann, können Sie sich hier das Dokument als unformatierte Textausgabe ansehen.

(Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass gewisse Dokumente nicht als Textalternative zur Verfügung stehen.)


Download:
Download Einladung_Mathe-Kolloquium_mit_Abstract_20151215 (application/pdf 61.8 KB)


Textalternate  Einladung_Mathe-Kolloquium_mit_Abstract_20151215
Fulltext:




Einladung zum
Mathematischen Kolloquium
Fachbereich Mathematik -- Informatik
Wintersemester 2015/2016
Am Dienstag, 15. Dezember 2015 spricht Herr
Prof. Dr. B.W. Rink
(Vrije Universiteit Amsterdam, Department of Mathematics, NL)
"The hidden symmetries of network dynamics"
Abstract:
Networks of coupled nonlinear dynamical systems often display unexpected phenomena.
They may for example synchronise. This form of collective behaviour occurs when the
agents of the network behave in unison. An example is the simultaneous firing of neurons.
An elaborate theory for synchrony was developed by Golubitsky and coworkers. This
theory was recently reformulated by DeVille and Lerman. They show that the patterns of
synchrony of network systems are determined by so-called graph fibrations.
In this talk I will show how graph fibrations also impact the global dynamics of networks.
They are for example responsible for the unusual character of certain synchrony-breaking
bifurcations. These bifurcations are forced by self-fibrations of a high dimensional lift of the
network. This observation implies that networks are nothing but unusual examples of
equivariant dynamical systems, and can be understood with the help of semigroup theory,
representation theory and techniques from equivariant dynamical systems theory.
This is joint work with Jan Sanders and Eddie Nijholt.
(Einladungsvorschlag von Herrn Jens Rademacher)
Der Vortrag findet statt am Dienstag, 15. Dezember 2015 um 16 Uhr c.t.
im Raum 1090, 1. Ebene des Mehrzweckhochhauses (MZH) der Universität Bremen,
Bibliothekstraße, 28359 Bremen.
Zuvor (ab 16.00 Uhr) gibt es Kaffee/Tee und Gebäck im Raum MZH 7260.
Alle Interessierten sind herzlich willkommen.
R.-E. Hoffmann als Kolloquiums-Beauftragter.
07.12.2015
07122015_Math_Kolloquium_Bob Rink_15122015_Uni_Bremen.doc
Sehr geehrte Damen und Herren, Sehr geehrte Damen und Herren, birgitf Microsoft® Word 2013 Microsoft® Word 2013 Mon Dec 07 23:06:12 2015 Mon Dec 07 23:06:12 2015 yes 1 no 595.2 x 841.92 pts (A4) 63289 bytes no 1.5
Invitation_Math_Colloquium_with_Abstract_20151215
Einladung_Mathe-Kolloquium_mit_Abstract_20151215


 



zurück  




Seitenanfang  -  Impressum Zuletzt geändert durch: schalt [b]   14.12.2015 Admin-Login