Die Mathematik des Fachbereiches 3 der Universität Bremen Hier geht es zur Homepage der Verwaltung des Fachbereiches 3 der Universität Bremen Hier geht es zur Homepage der Informatik des Fachbereiches 3 der Universität Bremen Hier geht es zur Homepage der Mathematik des Fachbereiches 3 der Universität Bremen Hier geht es zur Homepage des Fachbereiches 3 der Universität Bremen Hier geht es zur Homepage der Universität Bremen


INHALT & PFAD:
Startseite Textformat


Für den Fall, dass Ihr Computer das entsprechende Format nicht angezeigen kann, können Sie sich hier das Dokument als unformatierte Textausgabe ansehen.

(Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass gewisse Dokumente nicht als Textalternative zur Verfügung stehen.)


Download:
Download Einladung_Mathe-Kolloquium_mit_Abstract_20150630 (application/pdf 132.6 KB)


Textalternate  Einladung_Mathe-Kolloquium_mit_Abstract_20150630
Fulltext:




Einladung zum
Mathematischen Kolloquium
Fachbereich Mathematik -- Informatik
Sommerersemester 2015
Am Dienstag, 30. Juni 2015 spricht Frau
Junior-Prof. Dr. Kathrin Winter
(Westfälische Wilhelms-Universität Münster)
,,Aufgabenanalyse und Diagnose mathematischer Kompetenzen an
den Schnittstellen von Schule, Ausbildung und Berufspraxis"
Wissen Sie eigentlich, wieviel und in welcher Form sich Mathematik in der beruflichen Ausbildung
oder dem Berufsalltag versteckt?! Vor dieser Fragestellung stehen viele Schülerinnen und Schüler
teilweise bereits während ihrer Schulzeit, spätestens aber nachdem sie eine Berufsausbildung (ob
,,klassisch" oder akademisch an einer Hochschule) begonnen haben. Mathematik ist in nahezu
jeder beruflichen Aus- und Weiterbildung von großer Bedeutung ­ auch wenn dies aus den
Beschreibungen der meisten Berufsbilder in der Regel kaum oder gar nicht hervorgeht. Die
Übergangsphasen und deren Anforderungen rücken seit einigen Jahren immer mehr in den Fokus
der Forschung. In verschiedenen Projekten mit Industrie- und Wirtschaftsunternehmen werden
bereits seit einigen Jahren die mathematischen Kompetenzanforderungen verschiedener
Berufszweige im Detail erfasst und darauf basierend Self-Assessments entwickelt. Diese ­ in der
Regel online angebotenen Selbsttests ­ bieten Schülerinnen und Schülern bereits bei der Suche
nach einem für sie interessanten Berufszweig die Möglichkeit, ihre eigenen mathematischen
Kompetenzen hinsichtlich der Anforderungen in der jeweiligen Berufsausbildung zu überprüfen.
Ebenso werden Lehrmaterialien entwickelt, die mathematische Schulinhalte im beruflichen,
tatsächlich realitätsbezogenen Kontext veranschaulichen und ein besseres Verständnis fördern
sollen.
Im Vortrag werden exemplarisch für einige Berufsbilder die mathematischen Kompetenzanforderungen zu Beginn, während der Ausbildungszeit sowie im späteren Berufsalltag aufgezeigt.
Auf Basis empirischer Untersuchungen werden die Probleme und Defizite einiger Auszubildenden
in verschiedenen Berufszweigen demonstriert, um zu verdeutlichen, wo die Mathematikdidaktik
bereits im Rahmen der allgemeinbildenden schulischen Ausbildung noch detaillierter anknüpfen
könnte.
(Einladungsvorschlag von Frau Maike Vollstedt)
Der Vortrag findet statt am Dienstag, 30. Juni 2015 um 16 Uhr c.t.
im Raum 1090, 1. Ebene des Mehrzweckhochhauses (MZH) der Universität Bremen,
Bibliothekstraße, 28359 Bremen.
Zuvor (ab 16.00 Uhr) gibt es Kaffee/Tee und Gebäck im Raum MZH 7260.
Alle Interessierten sind herzlich willkommen.
R.-E. Hoffmann als Kolloquiums-Beauftragter.
22.06.2015
22062015_Math_Kolloquium_Kathrin Winter_30062015_Uni_Bremen.doc

Invitation_Math_Colloquium_with_Abstract_20150630
Einladung_Mathe-Kolloquium_mit_Abstract_20150630


 



zurück  




Seitenanfang  -  Impressum Zuletzt geändert durch: schalt [b]   22.06.2015 Admin-Login