Die Mathematik des Fachbereiches 3 der Universität Bremen Hier geht es zur Homepage der Verwaltung des Fachbereiches 3 der Universität Bremen Hier geht es zur Homepage der Informatik des Fachbereiches 3 der Universität Bremen Hier geht es zur Homepage der Mathematik des Fachbereiches 3 der Universität Bremen Hier geht es zur Homepage des Fachbereiches 3 der Universität Bremen Hier geht es zur Homepage der Universität Bremen


INHALT & PFAD:
Startseite Textformat


Für den Fall, dass Ihr Computer das entsprechende Format nicht angezeigen kann, können Sie sich hier das Dokument als unformatierte Textausgabe ansehen.

(Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass gewisse Dokumente nicht als Textalternative zur Verfügung stehen.)


Download:
Download Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in, 13 TV-L- Kennziffer A 05/12 (application/pdf 42.5 KB)


Textalternate  Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in, 13 TV-L- Kennziffer A 05/12
Fulltext:




Im Fachbereich 3 (Mathematik und Informatik) ist in der Arbeitsgruppe Robotik zeitlich
befristet für drei Jahre
eine Stelle einer / eines
Wissenschaftlichen Mitarbeiterin / Wissenschaftlichen Mitarbeiters
EG 13 TV-L
zum nächstmöglichen Zeitpunkt unter dem Vorbehalt der Stellenfreigabe zu besetzen.
Der Fokus des Vorhabens ,,BesMan" liegt auf der Entwicklung von Software- und
Steuerungskomponenten für mobile, adaptive robotische Interaktion in Raumfahrtszenarien.
Raumfahrtmissionen in der Vergangenheit haben gezeigt, dass komplexe und
unvorhergesehene Situationen auftreten können, aus denen sich ein robotisches System
nicht selbständig durch reflexgetriebene und sensorbasierte Steuerung befreien kann. Daher
sollte ein Robotersystem in der Lage sein, auch komplexes, zielgerichtetes Verhalten zu
erlernen, z.B. über eine Schnittstelle zu einem Operator, welcher dem System demonstriert,
wie es sich aus einer unvorhergesehenen Situation befreien kann. Sowohl reflexives, als
auch erlerntes, geplantes Verhalten müssen dann in einer verhaltensbasierten
Softwarearchitektur integriert werden und dem System situationsspezifisch zur Verfügung
stehen.
Die Tätigkeiten umfassen die Entwicklung einer verhaltensbasierten Softwarearchitektur,
welche reflexgetriebenes, geplantes und erlerntes Verhalten integriert und die Koordination
der Bewegungen des robotischen Systems durchführt. Insbesondere soll dabei auf eine in
vorangegangenen Projekten entwickelte verteilte Steuerarchitektur zurück gegriffen werden.
Dabei werden einzelne Gelenke des Roboters mit intelligenten Controllern ausgestattet und
übernehmen die Regelung auf der untersten Ebene.
Zusammenfassend sind mit der Stelle folgende Aufgaben verbunden:
· Entwicklung einer verhaltensbasierten, generischen Softwarearchitektur für ein
robotisches System, welche sowohl reflexives, als auch erlerntes zielgerichtetes
Verhalten integriert
· Weiterentwicklung der verteilten Steuerarchitektur unter Berücksichtigung der
verhaltensbasierten Architektur, insbesondere Verwendung von Motor-Primitiven zur
Steuerung
Voraussetzung ist ein mit überdurchschnittlichem Erfolg abgeschlossenes
wissenschaftliches Hochschulstudium (Master mit mind. 300 CP) oder ein vergleichbarer
Abschluss (z.B. Uni-Diplom) in Informatik oder einem angrenzenden Fach.
Folgende Kompetenzen sollten vorhanden sein:
· Gute Kenntnisse in den Bereichen Softwarearchitekturen und verhaltensbasierte
Steuerung von Robotersystemen
· Gute Programmierkenntnisse in C/C++ und Python
· FPGA Programmierung mit VHDL ist von Vorteil
· Selbständiges Arbeiten und Teamfähigkeit
Die Universität Bremen beabsichtigt, den Anteil von Frauen im Wissenschaftsbereich zu
erhöhen und fordert deshalb Frauen ausdrücklich auf, sich zu bewerben.
Schwerbehinderten Bewerberinnen/Bewerbern wird bei im Wesentlichen gleicher fachlicher
und persönlicher Eignung der Vorrang gegeben.
Bewerbungen von Menschen mit einem Migrationshintergrund sind willkommen.
Wenn Sie sich angesprochen fühlen, senden Sie bitte Ihre aussagekräftigen
Bewerbungsunterlagen elektronisch ­ unter Angabe der Ausschreibungskennziffer
A 05/12 bis zum 04.02.2012 an:
Prof. Dr. Frank Kirchner
Fachbereich 3
Universität Bremen
Postfach 33 04 40
28334 Bremen
bzw.: ric-application@dfki.de
Bewerbungsunterlagen werden nur in Kopie (keine Mappen) benötigt; sie werden nach
Abschluss des Auswahlverfahrens vernichtet.

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in, 13 TV-L- Kennziffer A 05/12
Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in, 13 TV-L- Kennziffer A 05/12


 



zurück  




Seitenanfang  -  Impressum Zuletzt geändert durch: cocs [b]   16.01.2012 Admin-Login