Die Mathematik des Fachbereiches 3 der Universität Bremen Hier geht es zur Homepage der Verwaltung des Fachbereiches 3 der Universität Bremen Hier geht es zur Homepage der Informatik des Fachbereiches 3 der Universität Bremen Hier geht es zur Homepage der Mathematik des Fachbereiches 3 der Universität Bremen Hier geht es zur Homepage des Fachbereiches 3 der Universität Bremen Hier geht es zur Homepage der Universität Bremen


INHALT & PFAD:
Startseite Textformat


Für den Fall, dass Ihr Computer das entsprechende Format nicht angezeigen kann, können Sie sich hier das Dokument als unformatierte Textausgabe ansehen.

(Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass gewisse Dokumente nicht als Textalternative zur Verfügung stehen.)


Download:
Download Vortraege_u_Probevorlesungen_Prof-Didaktik-der-Mathematik_20101101 (application/pdf 71.2 KB)


Textalternate  Vortraege_u_Probevorlesungen_Prof-Didaktik-der-Mathematik_20101101
Fulltext:




Prof. Dr. Angelika Bikner-Ahsbahs
AG Didaktik
MZH 6135, Tel.: 218-63710, email: bikner@math.uni-bremen.de
Im Rahmen des Berufungsverfahrens für die Professur " Didaktik der Mathematik" am Fachbereich 3
der Universität Bremen finden demnächst die folgenden Vorstellungen statt:
Interessierte sind herzlich eingeladen !
Montag, 01.11.2010
Prof. Dr. Dominik Leiß (Leuphana Universität Lüneburg)
8:15-9:00 MZH 1090
Vortrag: "Zwischen Anspruch und Wirklichkeit - Empirische Ergebnisse zum Lehren und Lernen von
Modellierungskompetenz"
Wurde die unterrichtliche Vermittlung mathematischer Modellierungskompetenz bereits seit Jahrzehnten
seitens der Fachdidaktik (vergeblich) eingefordert, so greift nun auch die Bildungspolitik dies im Rahmen der
nationalen Bildungsstandards als verbindliche Forderung an die Lehrpersonen auf. Dabei stellt sich
allerdings für Lehrpersonen wie auch für die fachdidaktische Forschung die Frage, wie eine langfristige
Entwicklung dieses komplexen Konstrukts im Mathematikunterricht gelingen kann. Hier setzen die
interdisziplinären Forschungsprojekte DISUM, LESTRAM & MAMOS an, indem sie sowohl durch qualitative
als auch durch quantitative empirische Untersuchungen unterrichtliche Lehr-Lernszenarien zum Modellieren
teilweise in quasi-experimentellen Designs analysieren. Im Vortrag sollen neben theoretischen und
methodischen Grundlagen insbesondere bisher erzielte Ergebnisse dargestellt werden, die zwar erste
Hinweise auf eine erfolgversprechende Vermittlung von Modellierungskompetenz aufzeigen, die aber
darüber hinaus in noch viel stärkerem Maße die noch anstehenden Forschungsaufgaben verdeutlichen.
9:00-10:00 MZH 1090
Probelehrveranstaltung: ,,Offene Aufgaben - ein offenes Problem der Bewertung?"
Prof. Dr. Andreas Marx (Universität Paderborn)
14:15-15:00 MZH 1460
Vortrag: Beobachten,Vermuten und Beweisen im Mathematikunterricht ­ eine Bestandsaufnahme
Das Studium der KMK-Rahmenvorgaben sowie der Lehrplanumsetzungen in den Ländern in Bezug auf die
Kompetenzerwartungen in allgemeinbildenden Schulen offenbart die Vermeidung des Begriffs ,,Beweisen".
Stattdessen wird diese genuin mathematische Tätigkeit unter dem Begriff ,,Argumentieren" subsumiert.
Anhand von Interviewauszügen mit Schülerinnen und Schülern in verschiedenen Alterstufen werden
Strategien zur Generierung einer Vermutung und zur Entwicklung eines Beweises aufgezeigt. Auf mögliche
dahinterliegende Vorstellungen wird abduziert.
Abschließend werden erste Konsequenzen für mögliche Entwicklungen in der Lehre und weitere Fragen an
die mathematikdidaktische Forschung aufgezeigt.
15:00-16:00 MZH 1460
Probelehrveranstaltung: ,,Diagnose von Lernendenvorstellungen"

Talk_and_Lecture_Prof-Didaktik-der-Mathematik_20101101
Vortraege_u_Probevorlesungen_Prof-Didaktik-der-Mathematik_20101101


 



zurück  




Seitenanfang  -  Impressum Zuletzt geändert durch: schalt [b]   27.10.2010 Admin-Login