Die Mathematik des Fachbereiches 3 der Universität Bremen Hier geht es zur Homepage der Verwaltung des Fachbereiches 3 der Universität Bremen Hier geht es zur Homepage der Informatik des Fachbereiches 3 der Universität Bremen Hier geht es zur Homepage der Mathematik des Fachbereiches 3 der Universität Bremen Hier geht es zur Homepage des Fachbereiches 3 der Universität Bremen Hier geht es zur Homepage der Universität Bremen


INHALT & PFAD:
Startseite Textformat


Für den Fall, dass Ihr Computer das entsprechende Format nicht angezeigen kann, können Sie sich hier das Dokument als unformatierte Textausgabe ansehen.

(Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass gewisse Dokumente nicht als Textalternative zur Verfügung stehen.)


Download:
Download Einladung_Mathe-Kolloquium_mit_Abstract_20100202 (application/pdf 29.0 KB)


Textalternate  Einladung_Mathe-Kolloquium_mit_Abstract_20100202
Fulltext:




Einladung zum
Mathematischen Kolloquium
Fachbereich Mathematik
Am Dienstag, 2. Februar 2010
spricht
Prof. Dr. Peter Bardy
Gastprofessor an der Universität Bremen
über
"Meine Leistungen in Mathematik und mein Interesse sind um 100 Prozent
gesunken" ­ Individuelle Entwicklung mathematisch begabter Kinder:
zwei Fallbeispiele
Wie erkennt man mathematisch begabte Kinder in der Grundschule? Wie sollten und können diese Kinder in
der Sekundarstufe weiter gefördert werden? Dies sind zentrale Fragen, mit denen sich der Vortrag befassen
wird.
Im Rahmen eines Forschungsprojekts wurden anspruchsvolle mathematische Probleme besonders
leistungsfähigen Grundschulkindern vorgelegt und in Partnerarbeit bearbeitet. Die Lösungsversuche wurden
videografiert, transkribiert und teilweise auch interpretiert. Dabei zeigte sich, dass mathematisch begabte
Grundschulkinder sehr schnell Strukturen erkennen und Problemlöseideen entwickeln können. Diese Kinder
werden zu einer besonderen Herausforderung für den Unterricht. Eine sehr gute und erfolgreiche
Zusammenarbeit in der Grundschule zeigten ein Mädchen und ein Junge. Die Entwicklung dieser beiden
Kinder weist aber auch darauf hin, dass Leistungsfähigkeit und Interesse in der Sekundarstufe erheblich
nachlassen können. Es entsteht die Frage, wie leistungsfähige Kinder im Mathematikunterricht der
Sekundarstufe I besser gefördert werden können, insbesondere wie das in der Grundschulzeit vorhandene
große Interesse an Mathematik erhalten werden kann.
Der Vortrag findet statt um 16 Uhr c.t. im Raum 7260, 7. Ebene des Mehrzweckhochhauses
(MZH) der Universität Bremen, Bibliothekstraße.
Zuvor gibt es Kaffee/Tee und Gebäck im Raum 7140.
Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.
R.-E. Hoffmann als Kolloquiumsbeauftragter.
Wintersemester 2009/10

Invitation_Math_Colloquium_with_Abstract_20100202
Einladung_Mathe-Kolloquium_mit_Abstract_20100202


 



zurück  




Seitenanfang  -  Impressum Zuletzt geändert durch: schalt [b]   28.01.2010 Admin-Login