Die Mathematik des Fachbereiches 3 der Universität Bremen Hier geht es zur Homepage der Verwaltung des Fachbereiches 3 der Universität Bremen Hier geht es zur Homepage der Informatik des Fachbereiches 3 der Universität Bremen Hier geht es zur Homepage der Mathematik des Fachbereiches 3 der Universität Bremen Hier geht es zur Homepage des Fachbereiches 3 der Universität Bremen Hier geht es zur Homepage der Universität Bremen


INHALT & PFAD:
Startseite Textformat


Für den Fall, dass Ihr Computer das entsprechende Format nicht angezeigen kann, können Sie sich hier das Dokument als unformatierte Textausgabe ansehen.

(Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass gewisse Dokumente nicht als Textalternative zur Verfügung stehen.)


Download:
Download Mathe für alle! Die Vorträge während der Ausstellung im Jahr der Mathematik 2008 (application/pdf 362.9 KB)


Textalternate  Mathe für alle! Die Vorträge während der Ausstellung im Jahr der Mathematik 2008
Fulltext:
Mathe für alle!
17. September bis 1. November 2008,
montags bis samstags,10 Uhr bis 19 Uhr
Die Ausstellung „Mathe für alle!“ gibt Einblicke in eine „typisch bremische“ Seite der Mathematik und lädt
zum Forschen und Verstehen ein. Die Exponate zeigen einen Ausschnitt aus der Fülle der Anwendungsmöglichkeiten. Jede/r kann entdecken, wo Mathematik für Mensch, Natur und Technik wichtig ist.
Führungen für Schulklassen sind möglich und richten sich an Klassen ab Stufe 9. Sie sind kostenlos und nur
nach Voranmeldung möglich. Anmeldungen: info@hausderwissenschaft.de oder 0421/218-69500.
Tag
Zeit
DienstagDienstag DienstagDonnerstag Montag
25.09.08 30.09.08 06.10.08 07.10.08 28.10.08
11 Uhr
15 Uhr
19 Uhr
PD Dr. Tobias
Preusser, CeVis,
Universität Bremen:
Modellierung und
Simulation mit
Mathematik
Prof. Dr. Peter
Oswald, Jacobs
University Bremen:
Das Polynom im
Handy
Prof. Dr. Iris PigeotKübler, BIPS und
Universität Bremen:
Der Zufall
Prof. Dr. Horst Hahn,
MeVis Research und
Jacobs University:
Computerbilder in
der Medizin Chancen für die
Zukunft
Dr. Ignacio
Gutiérrez-Cañas,
OHB-System AG
Mathematik in
der Raumfahrt:
Die Blickrichtung
eines Satelliten
Prof. Dr. R. RascherFriesenhausen,
MeVis Research und
HS Bremerhaven:
Orientieren mit
Mathematik
Prof. Dr. Christof
Büskens, Zentrum für
Technomathematik
Lars im Lager Über einige
Anwendungen in
der Mathematik
Ergänzend zur Ausstellung gibt es sieben Vorträge von Mathematiker/-innen für Schüler/-innen, Lehrer/-innen
und die interessierte Öffentlichkeit im Olbers-Saal. Die Vorträge dauern 45 bis 60 Minuten, anschließend gibt
es ca. 15 Minuten Zeit für Fragen und eine intensive Diskussion. Wenn Sie mit Ihrer Klasse oder Ihrem Kurs
die Vorträge besuchen möchten, melden Sie sich bitte an: info@hausderwissenschaft.de oder telefonisch
unter 0421/218-69500. Die Plätze für die Gruppe werden dann reserviert.
Weitere Informationen zu den Vorträgen finden Sie auf den nachfolgenden Seiten. Wenn Sie Fragen zum
Vortragsprogramm haben, wenden Sie sich an Gisela Gründl: gruendl@cevis.uni-bremen.de, 0421/218-4826
Mathematik in unserem Leben - Vorträge zu verschiedenen Anwendungen
Vorträge und Termine in der Übersicht
ab Klasse 11 ab Klasse 9 ab Klasse 9
ab Klasse 10 ab Klasse 11ab Klasse 11
öffentlicher Vortrag
Ausstellung mit interaktiven
Exponaten im Haus der Wissenschaft,
Sandstraße 4/5.
Mathematik in unserem
Leben - die Vorträge
Die Vorträge für Schüler/-innen und Lehrer/-innen dauern 45 bis 60
Minuten, anschließend gibt es ca. 15 Minuten Zeit für Fragen und eine
intensive Diskussion. Wenn Sie die Vorträge mit einer Klasse oder einem
Kurs besuchen möchten, melden Sie sich bitte vorher an. Per Email unter
info@hausderwissenschaft.de oder telefonisch unter 0421/218-69500.
Wir reservieren dann die Plätze für die Gruppe.
PD Dr. Tobias Preusser, CeVis, Universität Bremen:
Modellierung und Simulation mit Mathematik
Die Modellierung und Simulation mit Mathematik ist ein aktives Forschungsgebiet. Es geht dabei um die Beobachtung
und Analyse von physikalischen Phänomenen, ohne wirkliche Experimente durchzuführen. In vielen technischen
Bereichen werden mehr und mehr reale Experimente durch Computersimulationen ersetzt, z. B. um das Wetter vorher
zu sagen, Medikamente zu entwickeln, Börsenkurse zu analysieren, etc. Der Vortrag gibt eine Einführung in das
Forschungsgebiet der Modellierung. Der Begriff des mathematischen Modells wird diskutiert, der Entstehungsprozess
erläutert und die Umsetzung (Implementation) von Modellen auf Computern wird beschrieben. Diese Umsetzung in
Computerprogrammen erlaubt schließlich die Durchführung von 'numerischen Experimenten', welche die realen
Experimente ersetzen können.
Mathematik in unserem Leben - zum Inhalt der Vorträge V1 bis V4
Prof. Dr. Peter Oswald, Jacobs University Bremen:
Das Polynom im Handy
In dem Vortrag wird an einigen einfachen Beispielen anschaulich erläutert, wie die in der Schule behandelten Polynome
und ihre Eigenschaften in modernen Kommunikationssystemen zum "Einsatz" kommen. Dabei wird deutlich, dass man
noch nicht alles über sie weiß.
Prof. Dr. Iris Pigeot-Kübler, BIPS und Universität Bremen:
Der Zufall
Im Gegensatz zum umgangssprachlichen Gebrauch des Begriffs „Zufall“, nämlich zur Beschreibung des Eintretens von
etwas Ungewöhnlichem, wird in der Statistik gerade das Gewöhnliche mit dem Zufall erklärt. Kann ein bestimmtes
Phänomen durch den Zufall erklärt werden, oder nicht? Wie genau ist das Ergebnis einer Untersuchung und welche
Schlüsse kann man daraus ziehen? Auf diese Fragen, die in Zeiten zunehmender vergleichender Untersuchungen immer
wichtiger werden, gibt es Antworten in diesem spannenden, anschaulichen und unterhaltsamen Vortrag.
Prof. Dr. Horst Hahn, MeVis Research GmbH und Jacobs University Bremen:
Computerbilder in der Medizin - Chancen für die Zukunft
Die moderne Bildgebung ist in vielen medizinischen Bereichen zu einer wesentlichen Informationsquelle zur
Früherkennung und Diagnose von Erkrankungen sowie zur Operationsplanung und Therapiekontrolle geworden.
Ohne Computereinsatz ist der Umgang mit den entstehenden Datenmengen undenkbar geworden. Welche Chancen
liegen in den digitalen Bildern verborgen? Welche Herausforderungen sind dabei zu meistern? Aktuelle Beispiele aus
Forschung und Praxis, wie z.B. Diagnostik und Therapie von Brustkrebs und neurologischen Erkrankungen, sollen bei
der Suche nach Antworten helfen.
V1 Donnerstag, 25.09. um 15.00 Uhr:
V2 Dienstag, 30.09. um 11.00 Uhr:
V3 Dienstag, 30.09. um 15.00 Uhr:
V4 Montag, 06.10. um 19.00 Uhr:
Mathematik in unserem
Leben - die Vorträge
Mathematik in unserem Leben - zum Inhalt der Vorträge V5 bis V7
Dr. Ignacio Gutiérrez-Cañas, OHB-System AG Bremen:
Mathematik in der Raumfahrt: Die Blickrichtung eines Satelliten
Schon der Raketenpionier Wernher von Braun erkannte, dass die Mathematik der einzige Schlüssel war, der den Weg
einer Rakete in das Weltall aufschließen konnte. Spätestens seit dieser, für ihn als Pragmatiker doch eher ernüchternden
Erkenntnis, ist die Mathematik ein bestimmender Teil der Raumfahrt. Man sagt sogar, dass durch Mathematik, besonders
durch numerische Mathematik, der Wettlauf der Amerikaner und Russen um die Mondlandung entscheidend beeinflusst
wurde. Ob Missionsanalyse, Lageregelung der Raumflugkörper, Wiedereintrittsverfahren oder Andocken des ColumbusModuls an die ISS, alle diese komplexen Vorgänge werden im Hintergrund von mathematischen Funktionen gesteuert.
Der Vortrag stellt mit einigen interessanten Beispielen aus der Satellitentechnik die Rolle der Mathematik in der
Raumfahrt vor.
Prof. Dr. Richard Rascher-Friesenhausen
MeVis Research GmbH und Hochschule Bremerhaven, Studiengang Medizintechnik
Orientieren mit Mathematik - Satellitennaviagtion
Wer hat sich nicht schon einmal verirrt und sich gewünscht, einen einfachen Weg wieder zurück zu finden?
Im Gegensatz zum Altertum, wo Navigieren noch mit erheblichen Aufwand verbunden war und eher einer Kunst glich,
gibt es in unserer Zeit für jedermann erschwingliche Ortungs- und Navigationslösungen. Darauf steht zumeist das
Kürzel GPS für 'Global Positioning System'. Darunter versteht man ein satellitengestütztes Navigationssystem von enorm
hoher Genauigkeit, dass von dem amerikanischen Verteidigungsministerium konzipiert wurde und seit etwa 1978 auch
für den zivilen Einsatz freigegeben ist. Der Vortrag zeigt die Bausteine eines Satellitennavigationssystems und beschreibt,
wie durch deren Zusammenspiel aus Abstandsmessungen eine Positionsbestimmung hergeleitet werden kann. Darin
spielt insbesondere die Zeitmessung eine große Rolle und wir werden sehen, dass man mit einem GPS-Navigationsgerät
auch ein Stück Relativitätstheorie in den Händen hält.
Prof. Dr. Christof Büskens, Zentrum für Technomathematik, Universität Bremen:
Lars im Lager - Über einige Anwendungen in der Mathematik
Mathematik ist eine der ältesten Wissenschaften, zu ihren Merkmalen gehören Relevanz, Universalität sowie die
Sicherheit ihrer Erkenntnisse. Mathematik ist ein Teil unserer Kultur. Überall im Leben sind wir von Mathematik
umgeben, wenn auch häufig im Verborgenen. Der industrielle Fortschritt und die technischen Apparate und Verfahren,
die unser tägliches Leben bestimmen, wären ohne Mathematik nicht denkbar. Hochtechnologie ist im Wesentlichen
mathematische Technologie. Diese Veranstaltung zum Themenkreis mathematische Optimierung, Steuerung und
Regelung gibt einen Einblick, wie Probleme aus Natur und Technik gelöst werden, indem man sie analysiert,
mathematisch beschreibt (modelliert), auf dem Computer simuliert und praktisch realisiert. Anhand von Beispielen aus
der Antike über die Robotik bis zur Raumfahrt wird eine mathematische Aufgabe durch die Jahrtausende hindurch bis
in die Neuzeit begleitet.
V7 Dienstag, 28.10. um 11.00 Uhr:
V6 Dienstag, 07.10. um 15.00 Uhr:
V5 Dienstag, 07.10. um 11.00 Uhr:
Die Vorträge für Schüler/-innen und Lehrer/-innen dauern 45 bis 60
Minuten, anschließend gibt es ca. 15 Minuten Zeit für Fragen und eine
intensive Diskussion. Wenn Sie die Vorträge mit einer Klasse oder einem
Kurs besuchen möchten, melden Sie sich bitte vorher an. Per Email unter
info@hausderwissenschaft.de oder telefonisch unter 0421/218-69500.
Wir reservieren dann die Plätze für die Gruppe.
Mathe für alle! Die Vorträge während der Ausstellung im Jahr der Mathematik 2008 Mathe für alle! Die Vorträge während der Ausstellung im Jahr der Mathematik 2008

 



zurück  




Seitenanfang  -  Impressum Zuletzt geändert durch: schalt [b]   12.09.2008 Admin-Login