Die Mathematik des Fachbereiches 3 der Universität Bremen Hier geht es zur Homepage der Verwaltung des Fachbereiches 3 der Universität Bremen Hier geht es zur Homepage der Informatik des Fachbereiches 3 der Universität Bremen Hier geht es zur Homepage der Mathematik des Fachbereiches 3 der Universität Bremen Hier geht es zur Homepage des Fachbereiches 3 der Universität Bremen Hier geht es zur Homepage der Universität Bremen


INHALT & PFAD:
Startseite Textformat


Für den Fall, dass Ihr Computer das entsprechende Format nicht angezeigen kann, können Sie sich hier das Dokument als unformatierte Textausgabe ansehen.

(Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass gewisse Dokumente nicht als Textalternative zur Verfügung stehen.)


Download:
Download Anerkennung von Studienleistungen - Informatik Bachelor (application/pdf 30.4 KB)


Textalternate  Anerkennung von Studienleistungen - Informatik Bachelor
Fulltext:
Prüfungsausschuss Informatik
Bachelorstudiengang
Antrag an:
Prof. Dr. S. Maaß
MZH 3280
Sprechstunde lt. Türaushang
oder n. Vereinbarung
Tel.: 218-64391
maass@informatik.uni-bremen.de
Merkblatt
zur Anerkennung von Studienleistungen
anderer Universitäten sowie von Fachhochschulen
Gemäß der Immatrikulationsordnung der Universität Bremen, kann ein Antrag auf
Anerkennung von Studien- und Prüfungsleistungen erst nach erfolgter Immatrikulation
erfolgen. Der Antrag sollte in der Regel während des ersten Semesters an der
Universität Bremen gestellt werden. Dies muss nicht notwendigerweise am Anfang des
Semesters erfolgen.
Die nachfolgenden aufgelisteten Unterlagen sind einzureichen:
1. schriftlicher Antrag (siehe Formblatt). Der Antrag beinhaltet eine
Fachsemestereinstufung, die sich z. B. auf die BAföG-Förderungsdauer auswirkt
2. Noten- und Leistungsübersicht, aus der die vorher erbrachten Leistungen sowie
Fehlversuche in einem wissenschaftlichen Informatik-Studiengang hervorgehen.
3. anzuerkennende Leistungs- und Prüfungsnachweise (Original und Kopie)
4. Studien- und Prüfungsordnung des vorherigen Studienganges
5. tabellarische Gegenüberstellung der beantragten Leistungen hinsichtlich Inhalt,
Form und Art der Leistung sowie Semesterwochenstunden-Umfang in Bezug zur
Prüfungsordnung im Studiengang Informatik an der Universität Bremen (siehe
Formblatt).
Bei ausländischen Studienleistungen zusätzlich:
1. offiziell beglaubigte Übersetzung der erbrachten Leistungen, sofern die Unterlagen
weder in Deutsch noch in Englisch vorliegen
2. die Inhalte des vorherigen Studienganges sind in geeigneter Form offiziell (z. B. mit
Siegel oder Stempel der vorherigen Universität oder Fachhochschule)
nachzuweisen, möglichst Studien- und Prüfungsordnung in übersetzter Form oder
Vergleichbares, woraus Inhalte, Umfang und Prüfungsformen hervorgehen.
Das Anerkennungsverfahren kann in zwei Schritten durchgeführt werden:
1. beantragte Anerkennung für das 1. – 3. Semester
2. beantragte Anerkennung ab dem 4. Semester (dabei bitte Kopie der ersten
Anerkennung beifügen)
Frau/Herr Datum:
Vorname: Nachname:
Straße/Hausnummer:
Postleitzahl/Ort:
Matrikelnummer:
An den
Prüfungsausschuss Informatik
Antrag auf Anerkennung von Studienleistungen
anderer Universitäten sowie von Fachhochschulen
Sehr geehrte Damen und Herren,
hiermit beantrage ich, dass von mir
an (vorherige Hochschule)
im Studiengang (vorheriger Studiengang)
erbrachte Prüfungsleistungen als gleichwertig anerkannt werden mit Prüfungsleistungen für
den Studiengang Informatik. Die Anlage stellt die anzuerkennenden und erbrachten
Leistungen gegenüber. Vollständige Belege für die erbrachten Prüfungsleistungen in Original
und Kopie sind beigefügt.
Ich bitte um Einstufung in ein Fachsemester.
Mit freundlichem Gruß
(Unterschrift)
BACHELOR
Anlage zum Antrag auf Anerkennung von Studienleistungen anderer Universitäten sowie von Fachhochschulen für den Bachelor-SG Informatik
Name:.......................................................... Matr.-Nr.:...................................
Prüfungsleistung Uni Bremen beantr. Prüfungsleistung vorherige
Modulname Note Hochschule
SWS CP SWS CP Note Bemerkung
Nicht von
Studierenden
ausfüllen
Mathematik 1 6 8
Mathematik 2 6 8
Theoretische Informatik 1 4 6
Theoretische Informatik 2 4 6
Theorie WP
(6 − 24 CP)
Praktische Informatik 1 8 8
Praktische Informatik 2 4 6
Praktische Informatik 3 4 6
Technische Informatik 1 6 8
Technische Informatik 2 6 8
Praxis WP
(12 − 30 CP)
Fachinform. 8 12
Informatik u. Gesellschaft 2 6
Anwendung WP
(6 − 24 CP)
Wissenschaftliches Arbeiten 1 2
Software-Projekt (inkl. Datenbankgrundl.) 10 18
Bachelor-Projekt 9 18
General Studies 4 6
freie WP
(0 − 6 CP)
− Bei den Wahlpflicht-Modulen ist jeweils die Unter- und Obergrenze der möglichen CP in diesem Bereich angegeben worden. Die Summe aller Wahlpflichtmodule im
Bachelor-Studiengang beträgt 42 CP.
− Die Anerkennung der Theorie/Praxis/Anwendung-Wahlpflichtmodule soll entlang eines spätestens im 4. Semester festzulegenden (projektspezifischen oder individuellen)
Musterstudienplans erfolgen (ggf. in einem zweiten Anerkennungsverfahren im 4. Semester).
− Die Summe der anerkannten Prüfungsleistungen soll 120 CP nicht überschreiten.
Anerkennung von Studienleistungen - Informatik Bachelor Anerkennung von Studienleistungen - Informatik Bachelor

 



zurück  




Seitenanfang  -  Impressum Zuletzt geändert durch: cocs [b]   09.09.2008 Admin-Login