Die Mathematik des Fachbereiches 3 der Universität Bremen Hier geht es zur Homepage der Verwaltung des Fachbereiches 3 der Universität Bremen Hier geht es zur Homepage der Informatik des Fachbereiches 3 der Universität Bremen Hier geht es zur Homepage der Mathematik des Fachbereiches 3 der Universität Bremen Hier geht es zur Homepage des Fachbereiches 3 der Universität Bremen Hier geht es zur Homepage der Universität Bremen


INHALT & PFAD:
Startseite Textformat


Für den Fall, dass Ihr Computer das entsprechende Format nicht angezeigen kann, können Sie sich hier das Dokument als unformatierte Textausgabe ansehen.

(Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass gewisse Dokumente nicht als Textalternative zur Verfügung stehen.)


Download:
Download Professur für Neuroinformatik, Bes. Gr. W2 (application/pdf 4.1 KB)


Textalternate  Professur für Neuroinformatik, Bes. Gr. W2
Fulltext:
An der Universität Bremen ist im Studiengang Informatik des Fachbereichs 3 ­
Mathematik/Informatik ­
zum nächstmöglichen Zeitpunkt und unter dem Vorbehalt der Freigabe der Haushaltsmitteleine Professur
- Bes.Gr. W2 im Beamtenverhältnis auf Lebenszeit
für das Aufgabengebiet
Neuroinformatik
Kennziffer: P 565/04
zu besetzen.
Die Lehr- und Forschungstätigkeit soll in folgenden Bereichen liegen:
- Softcomputing z.B. Umgang mit unsicherem Wissen (Evidenztheorie, Fuzzy Logic),
Neuronale Modellierung
- Hybride Systeme: Modellierung sensomotorischer Prozesse, Integration von top-down
und bottom-up arbeitenden Prinzipien, adaptive Inferenzverfahren, o.ä.
- Anwendungen: wissensbasierte Systeme zur Diagnose- und Entscheidungsunterstützung,
Szenenanalyse, Modellierung psychophysischer Prozesse
Eine Mitarbeit im SFB/TR 8 Spatial Cognition: Reasoning, Action, Interaction (Bremen /
Freiburg) ist ausdrücklich erwünscht.
Vorausgesetzt werden neben den allgemeinen beamtenrechtlichen Einstellungsbedingungen
eine besondere Befähigung und längere Erfahrung in Lehre und Forschung in der Praktischen
Informatik, eine einschlägige, herausragende Promotion und weitere wissenschaftliche
Leistungen, die auch in einer Tätigkeit außerhalb des Hochschulbereichs erbracht sein
können.
Da die Universitäten Bremen und Oldenburg durch einen Kooperationsvertrag verbunden
sind, ist eine aktive Mitarbeit an der Kooperation erwünscht.
Die Universität strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen im Wissenschaftsbetrieb an und
fordert deshalb Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben.
Schwerbehinderten Bewerbern bzw. Bewerberinnen wird bei im wesentlichen gleicher
fachlicher und persönlicher Eignung der Vorrang eingeräumt.

Im Internet sind weitere Informationen zum Frauengleichstellungsplan sowie zur
Diplomprüfungsordnung und Studienordnung vorhanden, ferner Allgemeines über den FB3
Mathematik und Informatik sowie zum Technologie-Zentrum Informatik.
Auskünfte erteilt der Prodekan des FB3 Mathematik und Informatik, Prof. Dr. Rolf
Drechsler.
Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen sind unter Angabe der Kennziffer bis zum 22
07.2004 an die
Universität Bremen
Dezernat 2
Postfach 330440
D 28334 Bremen
zu richten. Zusätzlich sind die Bewerbungsunterlagen ebenfalls unter Angabe der Kennziffer,
soweit möglich, als Dateien im PS- oder PDF-Format an folgende Adresse zu senden:
wigi@informatik.uni-bremen.de

Professur für Neuroinformatik, Bes. Gr. W2 Professur für Neuroinformatik, Bes. Gr. W2

 



zurück  




Seitenanfang  -  Impressum Zuletzt geändert durch: teuber [b]   17.11.2005 Admin-Login